Die andere Seite

Laboe kennen, solltest Du werter Leser nicht aus Kiel kommen, ist für einen Kieler wichtig. Denn Laboe ist der Ort, zu den die Kieler Ihren Besuch schleppen. Und mit was?

Mit Recht!

Laboe ist alles zu gleich: Tourifalle, Strand, Ostsee, 1ter und 2ter Weltkrieg, U-Boot, surfen, baden, schlemmen und vor allen Förde.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Laboer Ehrenmal, indem in einer Wandelhalle den Toten Seemännern aus dem 1ten und dem 2ten Weltkrieg gedacht wird. Dabei wird nicht militärisch dick aufgetragen, sondern der Trauer und dem Gedenken an die Schrecken des Krieges den größten Raum eingeräumt.

Laboe Ehrenmal

Laboe Ehrenmal

Am Fuß des Ehrenmal kann man ein VIIC U-Boot besuchen. Ganz interessant zu sehen, wie dort gelebt wurde. Sein Zimmer in einer WG lernt man jedenfalls zu schätzen.

Der Strand wird sogar im Spätherbst stark genutzt. Selbst wenn es keine Strandkörbe mehr gibt, Kite-Surfer nutzen die Chance des guten Winds und stürzen sich in die Fluten. Doch die Bilder werde ich später veröffentlichen. Auf dem Rückweg habe ich mit meinem Mitbewohner den besten Weg in die Stadt genutzt, den Kiel zu bieten hat: Den Fördedampfer. Die Sofaklasse gibt es auf diesem Boot überall. Gut geheizt brachte es meinen Körper wieder auf eine angenehme Temperatur nach einer steifen Brise am Ende der Förde.

Die Kieler Förde

Die Kieler Förde

Diese Art in die Stadt zu kommen hat den großen Vorteil, dass es keine Schlaglöcher gibt. Allerdings vibriert der Dampfer ein wenig.

Ein interessanter Anleger liegt in Friedrichsort. Hier liegt ein Teil der Kieler Großindustrie: MaK und die Lindenau Werft, die wegen finanzieller Querelen in die Schlagzeilen geraten ist.

MaK

MaK

Die Dämmerung hat innerhalb einer halben Stunde den Tag beendet. Mir war nie bewusst, dass es so schnell geht. Wie auch immer, auch am in der Nacht ist Kiel ein Erlebnis von der Förde aus. Die Lichter tauchen die Stadt in eine besondere Stimmung.

Lindenau Werft

Lindenau Werft

Wie immer sind die digitalen Bilder Copyright by Philipp Eulenberger. Wehe jemand benutzt die Bilder ohne Erlaubnis. Einfach eine Mail an mich …

Zum Abschluss eine Frage an das Fellmonster:

Welchen Feldherren haben wir in diesem Bild versteckt?!?

Am Strand

Am Strand

Die analogen Bilder von mir folgen in den nächsten Tagen, so das Labor es will.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hauptseite, Kiel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die andere Seite

  1. Fellmonsterchen schreibt:

    Die Gestik kommt mir irgendwie bekannt vor… Ah ja, ich hab’s, das könnte der zuständige Feldherr im Monsterwelteroberungsteam für die Sektion Norddeutschland sein, also Du? Zuerst dachte ich, es wäre Emmanuel-Armand de Vignerot du Plessis de Richelieu, duc d’Aiguillon (toller Name, so was findet man bei Wikipedia), aber alle Feldherren, egal ob Alexander der Große, Caesar, Friedrich II. oder Napoleon und wie die alle hießen, waren sowieso „unentsaftete Napfsülzen“ (Begriff von T. Krappweis), keiner von denen hat es geschafft, die Welt komplett zu erobern.
    Ich tippe jedenfalls auf Fritze oder auf Napoleon…
    Wo wir gerade beim Thema sind, Sun Tsu/Sunzi, diese chinesische Generalnapfsülze, sprach: „Benützt du Ordnung, um der Unordnung Herr zu werden; benützt Du Ruhe, um mit Tumult fertig zu werden, dann beherrschst du deinen Geist.“
    Vielleicht sollte ich mal aufräumen, hier herrscht nicht nur Unordnung, dat ist schon Chaos. Mist. Kein Wunder, dass ich nicht richtig vorankomme mit der Welteroberung.

  2. Fellmonsterchen schreibt:

    Ach so, überhaupt das Wichtigste, die Fotos sind klasse. Bin schon auf den Nachschub gespannt. Fotos mit Wasser sind immer gut.

  3. der brüsseler schreibt:

    viel zuviele Bilder für ein viel zu kleines Display… Kannst du keine Handyfreundlichen Beiträge schreiben? 😉

  4. kieliscalling schreibt:

    @ der brüsseler
    Tjaaaa Nokia halt …

    @Fellmonster
    Wir haben uns auf Napoleon geeignet … Washington könnte es auch sein …

  5. MC Winkel schreibt:

    Represeeeeent!
    Schöne Bilder geworden!

  6. wortteufel schreibt:

    Hach *seufz* Da kommen Erinnerungen an unseren letzten Ostseeurlaub wieder (mit Ausflug nach Laboe, klar) und die Vorfreude auf den nächsten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s